Sportpark Vorst | Am Holzbüttger Haus 4 | 41564 Kaarst | E-Mail: info@sfvorst.de | Telefon: 02131-511214

01.07.2017 - Vorster Mädchen im Fussball-Fieber

Verstärkung gesucht! Jetzt soll eine U15 gegründet werden

Mädchen und Fußball: Zwei Begriffe die zusammenpassen wie die Faust auf´s Auge! Angenommen man möchte als Mädchen in den frühen Jahren anfangen Fußball zu spielen, dann gibt es im näheren Umkreis zwar einige Vereine, allerdings nur selten welche die eine Mädchenmannschaft für das entsprechende Alter anbieten. Oft bleibt dann nur eine Alternative: Man tritt dem örtlichen Fußballverein bei und spielt zunächst in einer Jungenmannschaft mit.

Natürlich spielt man, dadurch, dass man den örtlichen Verein auserwählt hat, meist mit den Jungs aus der Nachbarschaft. Das gefällt zwar nicht immer allen der Mädels aber was tut man nicht alles für seinen Sport. Die Meisten müssen sich die Anerkennung der männlichen Mitspieler noch hart erarbeiten. Aber man will sich ja schließlich auf das nächste Level vorbereiten: der reinen Mädchenmannschaft! Mittlerweile können viel mehr Vereine dieses Angebot auftischen, oft bleibt aber trotz alledem eine weitere Voraussetzung gegeben: Die meisten Mädchen spielen lieber mit ihrer besten Freundin zusammen Fußball und solange sie auch am Ball bleibt dauert die Fußballbegeisterung natürlich weiter an.
Zugleich zeigen auch die Sportfreunde Vorst ein derartiges Sortiment und gerade hier ist es kein Phänomen, dass man hier Mädchen über den Platz laufen und richtig zocken sehen kann.

Dort wird nicht darauf geachtet dass alles schön aussieht, sondern darauf dass alles bpragmatisch ist und es seine Funktion erfüllt. Dadurch wird die Zielstrebigkeit der jungen Mädels deutlich, die am Platz, beim Training und bei den Spielen auf keinen Fall fehlen darf.

 

 

Aber nun die eigentliche Frage: Um welche der Vorster Truppen handelt es sich nun konkret? Diese Frage zu beantworten ist ein Leichtes, die Crew wird seit über einem Jahr von den Trainern Marc Frisse, Leonie Lohr und Paulin Weyers geleitet. Die U17 Mannschaft besteht zurzeit aus 14 aktiven Juniorinnen, und wenn man bedenkt, dass am Anfang der Saison nur 8 Mädchen den Spaß am Fußball in diesem Team ausgeübt haben, merkt man, wie die Trainer und Spielerinnen sich bemüht haben neue Mitglieder an Land gezogen zu haben, zumal auch einige der Anfangsspielerinnen aufgrund ihres Alters in die Damenmannschaft wechseln mussten, denn auch sie werden älter und bleiben nicht ewig unter 17.

Das Zauberwort für diesen Zuwachs hieß „Werbung“. Die Spielerinnen warben an ihren Schulen andere Mädchen an, die Interesse an dem erfolgreichen Mannschaftssport haben könnten, und die Trainer lösten eine Werbewelle auf Facebook etc. aus. Zusätzlich haben sicherlich auch weiter Bilder auf Instagram o. ä. dazu beigetragen, dass sich das ein oder andere Mädchen dazu bewegt hat einmal ein Probetraining mitzumachen und sich dann später anzumelden.

Des weiteren wollen interessierte Leser natürlich auch wissen wie ein Team sich in der Platzierung der Tabelle schlägt, denn hohle Worte kann jeder laut hinaus tönen. Gleichzeitig zu einer spaßigen Trainingseinheit schafften die Trainer und Juniorinnen es ebenfalls am Ende der Saison ein solides und eindrucksvolles Ergebnis zu erzielen. Diese Saison hat sich die Truppe auf den vierten Platz gekämpft, allerdings wird natürlich stets eine noch bessere Platzierung angestrebt, welche in den Augen der Trainer absolut brealistisch erscheint. Sollte dies wider Erwarten nicht möglich sein, bleibt als Mindestziel die Verteidigung des vierten Tabellenrangs.

Welche Ziele sich die Trainer Marc, Leonie und Pauline auf die to-do-list gesetzt haben bleibt zunächst für Außenstehende ungewiss, denn man möchte ja mit Leistung und Überraschungen begeistern. Marc Frisse ist schon lange im Trainergeschäft tätig und weiß wie der Hase läuft, denn er trainiert seit 2008 leidenschaftlich im Jugendbereich und ist mit Leib uns Seele bei der Sache- solch einen Trainer hätte jeder Verein gerne gehabt, denn er absolvierte zusätzlich die DFB C-Lizenz für Kinder und Breitensport. Pauline Weyers ist grade im Begriff dazu in die Fußstapfen ihres Trainingspartners zu steigen, denn sie schloss ihren Lehrgang zur Teamleiterin optimal an der Sportschule Wedau ab.

Die Dritte im Bunde der Trainer, Leonie Lohr, sie hat zwar noch keine Qualifikationsnachweis, ist hat ist jedoch mindestens genauso qualifiziert. Dafür Passt Leonie perfekt ins Konzept der Sportfreunde Vorst, denn der Verein hat sich auf die FAhn geschrieben alle Trainer zu qualifizieren. Sie hat zwei erfahrene Trainer an ihrer Seite, da kann mir den Lehrgängen nichts schiefgehen.

In der nächsten Saison wird das Team zum ersten Mal mit einer 11er-Aufstellung das Feld betreten und erneut ein super Resultat in der Meisterschaft erzielen, nur diesmal mit einer erhöhten Anzahl an Spielerinnen. In der letzten Saison konnten die Juniorinnen nur mit 7 Spielerinnen auf dem Feld überzeugen und mussten so auf einem kleineren Feld spielendoch  das ist nun Geschichte!

Zugleich hat das Trainerteam einen weiteren Schachzug für die Nachhaltigkeit der Mädchen die im jugendlichen Alter Fußball spielen wollen, jedoch noch zu jung für die U17 Mannschaft sind, geplant. Sie wollen eine U15 ins Leben rufen, und dafür würden sie sich auf jeden Fall über jedes weiter Mitglied freuen.

Auf diese Mädels warten dann spaßige, fröhliche und faire Trainingseinheiten mit darauf folgenden Spielen - Das ist doch das was allen Freude bereitet. Die Trainingseinheiten finden immer Dienstags und Donnerstags von 18:00 Uhr - 19:30 Uhr statt.

Wenn du also ein Mädchen bist und Interesse am Fußballspielen hast, dann schau doch einfach mal vorbei, denn hier wird jeder herzlich willkommen geheißen!

Infos: unter www.sfvorst.de oder bei facebook/sf.juniorinnen

Text: Merle Nilges

Intern

SF Vorst App

Kontakt

map1

Sportpark Vorst
Am Holzbüttger Haus 4
41564 Kaarst
Tel.: 02131/51 28 811
Postanschrift
Am Spurk 8
41564 Kaarst
Tel.: 02131/51 12 14
info@sfvorst.de
Copyright by Verein der Sportfreunde 1945 Vorst e.V.